Radiologie ist mehr als Röntgen

Radiologie ist heute das maßgebliche Verfahren zur Diagnose in allen Bereichen des menschlichen Körpers und für alle Fachgebiete der modernen Medizin. Je nachdem, wo und wofür ein Befund erstellt werden soll, setzt die Radiologie unterschiedlichste Technologien ein, um möglichst schonend und sicher diagnostizieren zu können.

Mit Hilfe radiologischer Befunde werden entscheidende Weichenstellungen zur Therapie eingeleitet, die Radiologie dient der Verlaufskontrolle von Behandlungen und zur Nachsorge und sie kann in Vorsorgeuntersuchung viele Erkrankungen schon entdecken, wenn sie noch in einem gut behandelbaren Stadium sind.

Röntgen

Nach wie vor ist das „klassische“ Röntgen oftmals das richtige Verfahren zur Diagnose von bestimmten Anomalien. Aufgrund der verschiedenen Gewebestrukturen beim Menschen, werden die verabreichte Röntgenstrahlung unterschiedlich absorbiert. Dadurch kann eine Abbildung des betreffenden Bereiches im Körper erzielt werden.

Durch den Einsatz von digitaler Röntgentechnik wird ein schneller Ablauf erzielt, zugleich kann mit reduzierten Strahlendosen gearbeitet werden.